Susies stellt vor:
Hamburgs beste Restaurants mit regionaler Küche  –
das „Fillet of soul” in der Altstadt  

 

Schlichte Holztische, rote Wände, eine offene Küche, in der Pfannen und Töpfe klappern – das "Fillet of Soul" ist ein Restaurant mit Seele. Das sieht man. und vor allem: man schmeckt Es

So modern man sich das Leben meist wünscht, so aufgeschlossen und fancy, so on the edge. So gut ist es doch, immer wieder an einen Ort zu kommen, der einen erdet mit all seiner Klarheit und Unmissverständlichkeit (ha, ein schönes Wort eigentlich!), mit solider Qualität und gutem Service. Das „Fillet of Soul“ ist so ein Ort. Ein Rückzugsort für alle, die einfach gern gut essen. Wo es mittags mal einen Semmelknödel mit Waldpilzen in Rahm gibt. Oder abends einen Schlag Quetschkartoffeln und darauf ein fein geschmortes Ochsenbäckchen in dunkler Sauce. Und mehr nicht. Einfach nur ein verdammt gutes Gericht. Auf den Punkt.

Dabei ist das, was uns heute fast im besten Sinne traditionell scheint, vor etwas mehr als neun Jahren nahezu revolutionär gewesen. Damals gab es kein Facebook, der Bundespräsident hieß Horst Köhler, und im Fernsehen wurden höchstens halb so viele Kochshows gezeigt wie heute. Klar, man konnte in guten Restaurants essen. Und doch bestand noch eine seltsame Trennung zwischen einfacher und Hochküche. Es war wie Pop- und E-Musik: Die einen haben Spaß, die anderen können es. Gute Restaurants waren steif. Kellner im Anzug. Unzählige Teller. Dezente Musik. Wie bei der eigenen Konfirmation.

Florian und Patrick traten an, das zu ändern. Ihre Vision: ein verdammt gutes Restaurant ohne Chi-chi. Mit offener Küche, die bestes Essen auf höchstem Niveau zubereitet. Guter, freundlicher Service an schlichten Holztischen. An denen man gern sitzt. Bei einem Glas Wasser oder einem Glas Wein. Und auf das Essen wartet. In Hamburg gibt es zur Zeit wohl kaum ein Restaurant, das zu einem so guten Preis-Leistungs-Verhältnis Essen serviert. Patrick und Flo verwenden vielfach regionale Produkte, vor allem aber schmackhafte. Und deshalb ist das „Fillet of Soul“ ein Ort, den wir immer wieder aufsuchen. Ein Rückzugsort. Seit fast zehn Jahren schon. Danke dafür.

 

 

 
  SUSIES LOCAL FOOD HAMBURG – das Netzwerk für regionales Essen verbindet die besten Adressen.

SUSIES LOCAL FOOD HAMBURG – das Netzwerk für regionales Essen verbindet die besten Adressen.

Patrick und Florians Lieblings- Adressen für regionales Essen in Hamburg

Wir schätzen das regionale Bier der Kehrwieder Brauerei, das wird von Oliver Wesseloh, dem  Weltmeister der Biersommeliers 2013, gebraut. Das gibt es bei uns auch immer frisch gekühlt. 

Gerne schauen wir bei der Carroux Kaffee Rösterei vorbei – hier bekommt man den besten Kaffee und kann immer probieren, riechen und sich natürlich mit Kaffee versorgen. 

Perfekt für den Auftakt oder Abschluss eines Landausflugs ist das Restaurant Rolin im Hotel Cap Polonio in Pinneberg. Hier kocht ein ehemaliger Azubi von Patrick, Marc Ostermann,  weltklasse im elterlichen Betrieb.

 

Die beste Local Cuisine bei SUSIES:

Vlet – Hafencity

Klippkroog – Altona


Fillet of Soul 

Patrick Gebhardt, Florian Papst

Deichtorstraße 2, 20095 Hamburg 

Tel. 040- 70 70 58 00

www.fillet-of-soul.de

Mo. 11- 15 Uhr, Di. -Sa. 11- 24 Uhr, So. 11- 18 Uhr
Mittagstisch Mo. - Fr. 12- 15 Uhr, Sa. + So. 12- 16 Uhr
Abendkarte 18 - 22 Uhr.