Susies stellt vor:
Hamburgs beste Manufakturen für regionale Produkte –
„Feines Zeug” in der Altstadt

Feines_Zeug_Blick_Büro_susies.jpg

SUSIES Local Food zu Besuch bei Feines Zeug in der Altstadt: Was dabei herauskommt, wenn eine Werberin ihre Begeisterung für Knabberzeug professionalisiert? Freche Snacks.

Nein, Bianca will nicht die Welt retten. Und sie macht auch keinen Hehl daraus, dass es so eine Sache ist mit dem Anspruch auf Regionalität, wenn du eine Mischung mit Cashew-Kernen oder Paranüssen anbietest, die wachsen nämlich nicht an holsteinischen Bäumen. Deshalb findet man in ihrem Sortiment auch manches Produkt, dessen Zutaten einen weiteren Weg zurück gelegt hat als das meiste "local food" bei SUSIES.

Dennoch müssen wir Bianca und ihre frechen Snacks hier vorstellen. Denn viele Nüsse und Zutaten kommen eben doch aus der Region. Zudem ist das Marketing bemerkenswert: Wer regionale Produkte an den Mann (und die Frau) bringen will, kann von Biancas Art der Präsentation viel lernen. Und zudem sind ihre Snacks irgendwie sehr hamburgerisch.

Viele Unternehmen der Local-Food-Szene sind ja eher Start-Ups, man arbeitet in oft kleinen Räumen. Bianca ist eine erfolgreiche Werberin, und so beeindruckt ihr Büro im Dachgeschoss eines Hauses an der Nicolai-Kirche mit einem spektakulären Blick über Kirchen und Kräne bis zur Elbphilharmonie. Wir sitzen in einem lichtdurchfluteten Raum mit zwei riesigen Sofas und einer atemberaubenden Dachterrasse. Und um uns herum wuselt ein freundlicher Basset. Am liebsten würde man ihn und die ganzen Büromöbel raus tragen und selbst hier... Ach, braver Hund. Der Agentur-Hund Basset guckt ganz freundlich, lässt sich streicheln, wackelt mit dem Schwanz.

Jetzt kommt Bianca zurück, mit einer großen Holzkiste unter dem Arm, die enthält die neue Kollektion. Frisch abgefüllt, eine stilvoll verpackte Verführung in bunten Dosen. Bianca hat viel Arbeit in dieses Projekt gesteckt, vor allem viel kluges Konzept und Marketing. Denn die Sorten in den praktischen Packungen tragen Namen wie Statt Socken, Portion Mut, So'n Männerding, Orientexpress, Mädchenkram. Wir wollen von Bianca wissen, was das Geheimnis ihres Erfolges ist.

 
 SUSIES LOCAL FOOD HAMBURG – das Netzwerk für regionales Essen verbindet die besten Adressen.

SUSIES LOCAL FOOD HAMBURG – das Netzwerk für regionales Essen verbindet die besten Adressen.

Die besten local producer bei SUSIES:

Senf Pauli – Senf und Saucen

Meins – Fruchtaufstriche und Chutneys

Jö Makrönchen – Macarones

Janalade – Backmischungen im Glas

Auch diese Adressen gefallen SUSIES: 

pHenomenal Tonic, Lemonaid, Mr. Hoban´s Coffee Roastery, Samova, Public Coffee Roasters 

 

Wieso „Feines Zeug”?

Ich liebe Nüsse. Und ich war unzufrieden mit dem, was der Markt her gibt. Und so entstand die Idee, einen hochwertigen Snack zu kreieren mit dem Anspruch, die Rohware bis zu einem Niveau zu veredeln, das es so noch nicht gibt. Deshalb „fein”. Aber es sollte auch nicht zu edel klingen. Dafür „Zeug”. Es kommt gut an.

Wie regional sind deine Produkte?

Nüsse – sieht man mal von Hasel- und Walnüssen ab – kommen nicht aus der Nachbarschaft. Aber ich lasse die aus Südamerika und den USA importierte Ware in Hamburg veredeln. Das Verpackungsdesign und das Marketing ist „made in Hamburg”, viele Zutaten kommen aus der Region. Und die Namen sind sehr hamburgerisch.

Mit ein paar Produkten hat es angefangen und jetzt...?

...haben wir mehr als 40 verschiedene Sorten. Es freut mich, dass Feines Zeug so erfolgreich ist. Und selbstverständlich ist das nicht nur ein Geschmacks-, sondern vor allem auch ein Marketing-Erfolg. Ich liebe es, Produkte zu kreieren und zu vermarkten, Geschichten zu erzählen.

„Portion Glück”, „Dicke Nüsse”, „Piepmatz” – die Namen sind so originell wie die Produkte gut. Sind eigentlich alle gleich erfolgreich?

Wir haben auch einige Reinfälle erlebt. So hatte ich eine Serie von Nüssen aufgelegt, die zu Wein passten, die hießen „Philosophenhappen” und „Jahrgangslaster”, kamen aber nicht gut an. Wie man überhaupt sagen muss, dass eine gute Handvoll unserer Produkte die Stars sind – seit langem auf Platz eins: „Statt Socken”. Mein Favorit waren zuletzt übrigens die Reiscracker „Stolz wie Bolle”. Aber das ändert sich ständig.

Demnächst gibt es feines Zeug auch zum Frühstück?

Ja, wir arbeiten mit Hochdruck an einem Müsli, es wird eine Mischung aus Nüssen und Trockenfüchten sein. Der Name soll einem morgens schon ein Lächeln ins Gesicht zaubern und wird aber noch nicht verraten.


Feines Zeug 

Bianca König

Feines Zeug Gbr, Große Elbstrasse 27, 22767 Hamburg 

www.feineszeug.de

Eine Dose Nüsse ab 4,50€ zu beziehen über die Website, oder bei Adele&Clodwig, Frau Vogel, dem Genuss-Speicher und weiteren Läden. 

SUSIES Lieblingssorten: "Fräulein Smillas" heißen die Mandeln in süßer Vollmilchschokolade, sehr lecker. "Techtelmechtel" sind leicht gesalzene Cashwekerne.